Radfahrer und Fußgänger fordern mehr Platz im Straßenverkehr

Die Radfahrer und Fußgänger in Hessen fordern mehr Platz im Straßenverkehr. Der Geschäftsführer des ADFC Hessen Norbert Sanden meint: „Radverkehr soll sich entfalten, aber nicht auf Kosten des Fußverkehrs!“ Der ADFC und die Fußgänger-Vertretung FUSS fordern ein Tempolimit von 30 in den Städten und breitere Radwege auf den Fahrbahnen.

Sylke Petry von der FUSS in Hessen, ist der Meinung, dass Fahren auf die Straße gehört und Gehen auf den Gehweg. Es kommt immer öfters zu Konflikte zwischen Radlern und Passanten. Unter dem Motto «Konflikte zwischen Fußgängern und Radfahrern sind vermeidbar!“ wollen die beiden Interessensvertretungen künftig enger zusammenarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*